H. Figge


Selbst

 
Holger Figge

 

Vita
 
 
Jahrgang 1951
Malerei und Zeichnung seit 1987

Ausbildung in Aktzeichnen und Aquarellmalerei bei K├╝nstlern im In- und Ausland, unter anderem

Hans K├Âhler (ÔÇá), Stuttgart

Bernhard Vogel, Salzburg

Malreisen
Selbststudium

Ich lebe mit meiner Familie seit 1995 in Bad Godesberg.

Ausstellungen (Auswahl):

1990 Begegnungszentrum Karlsruhe-Gr├Âtzingen (Gruppe)
1991 Badische Beamtenbank Karlsruhe
1993 Kunstkreis Stuttgart-Feuerbach
1994 Stadthalle Leonberg
1996 Stadthalle Lindau
1996 Bundesministerium f├╝r Verkehr, Bonn
1998 Galerie Ottenbruch, Filderstadt
1998 Rasthaus Im Hegau
1999 Stadtbibliothek Bonn-Bad Godesberg
seit 1999 Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung schwarz-wei├č
         Godesberger K├╝nstler
2000 Bahnhof Oberkassel
2003 Reha-Zentrum Bonn
2007 Bundesanstalt f├╝r Stra├čenwesen, Bergisch Gladbach
2008 Galerie Sch├Ân, Bonn
2015 Thomaskapelle Bonn
2017 Kurf├╝rstliches G├Ąrtnerhaus Bonn

Kursleiter im Aquarellieren an der Volkshochschule Bonn und am Haus der Familie in Bonn-Bad Godesberg seit 1996.


Ver├Âffentlichungen in der Zeitschrift " palette und zeichenstift":
Heft 3/2010 Nr. 89 "Die aquarellierte Federzeichnung"
Heft 3/2011 Nr. 95 "Spr├╝htechnik mit Acrylfarbe" (siehe "Presse")
Heft 1/2013 Nr. 105: "Spritztechnik im Aquarell"



Adresse:

Dr. Holger Figge
Haselnu├čweg 5
53177 Bonn
Fon: 0228 317543

Darstellung: normal

Darstellung: groß

❮❮
Hier sollte das Bild seien
Titel:Unbekannt
Format:-
Beschreibung:-
❯❯